Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Frauen möchten weiteren Verbleib in der 3.Liga klarmachen …

Am kommenden Sonntag ist es soweit, der SV Grün Weiß trifft im letzten Heimspiel der Saison auf den TSV Wattenbek, den direkten Mitbewerber um den 8. Platz in der Liga. Das allein wäre schon spektakulär, allerdings geht es in diesem Aufeinandertreffen auch um den endgültigen Verbleib in der Liga, denn unter ungünstigsten Umständen wäre auch ein Abstieg für beide noch möglich. Davon will Trainer Labs, für den es auch das letzte Heimspiel als Frauentrainer sein wird, jedoch nichts wissen: „Wir gehen davon aus, dass wir die zwei Punkte hier behalten und unserem tollen Publikum noch einmal beste Handballkost bieten werden. Vielleicht ist ja schon am Samstag alles entschieden, wenn Oyten in Altlandsberg gewinnt. Das ist aber nur zweitrangig, wir wollen hier noch einmal alles geben und uns alle für eine sehr gute Saison belohnen, denn der Klassenerhalt war mit dieser jungen Mannschaft das Ziel des Vereins.“
Tatsächlich wird auch diese Partie wieder unter schwierigen Umständen stattfinden, denn es sind nach wie vor einige Spielerinnen krank oder verletzt, die Situation gegenüber dem letzten Spiel in Harrislee hat sich da nicht wesentlich verbessert. Aus dem Grund werden wieder Spielerinnen aus der Zweiten helfen, obwohl es bei denen im Vorspiel auch „um die Wurst“ geht. Die können und wollen nämlich ab 13:30 Uhr den Landesmeistertitel gegen Grimmen klarmachen.
Der Gegner aus Wattenbek hat das letzte Spiel überraschend gegen Henstedt Ulzburg gewonnen und möchte die so entstandene Euphorie natürlich nutzen, um an den Grün- Weissen vorbeizuziehen. „Sie werden hier mit breiter Brust auflaufen, da müssen wir alles entgegensetzen, was wir aufbringen können. Dazu sind wir aber in der Lage.“, meint Menc Exner, „Das haben wir in vielen Spielen schon auf die Platte gebracht!“
Des Weiteren werden nach der Partie die Spielerinnen verabschiedet, die den Verein zum Saisonende verlassen werden. Der Verein wird jedoch auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Truppe an den Start bringen, erste Zusagen wurden ja bereits bekanntgegeben.

Text: Ralf Grünwald