Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

C-Jugend misst sich im Nordpokal​ mit den Besten

Am 11.11.2017 treffen die weiblichen C-Jugend der HSG Handewitt/Nord Harrislee, des SV GW Schwerin, des VfL Bad Schwartau und des Buxtehuder SV erstmals im Nordpokal in Schwerin aufeinander. Bereits im Frühjahr kam die Idee auf sich außerhalb des Spielbetriebes miteinander zu messen, weil alle vier Mannschaften das gleiche Problem haben: In ihren Ligen stehen sie meist oben und haben oft nur einen oder zwei gleichwertige Gegner in der gesamten Saison. Über eine gesamte Spielzeit gesehen werden die Spielerinnen nach Ansicht ihrer Trainer nicht dabei ausreichend gefordert, sodass die vier Verantwortlichen kurzerhand ihren eigenen Wettbewerb gründeten – den Nordpokal.
Bei jedem der vier Vereine wird nun ein Spieltag durchgeführt. Es werden zwei Halbfinalspiele und zwei Platzierungsspiele gespielt und je nach Platzierung erhalten die Teams dann Punkte. Am vierten Spieltag trifft man dann in Buxtehude aufeinander, wo die Patinnen des Wettbewerbs die Nationalspielerinnen Emily Bölk und Lone Fischer die Siegerehrung der vier Teams vornehmen.
Bereits Ende Oktober trafen der Buxtehuder SV und die HSG Handewitt/Harrislee in Flensburg beim KIM-Cup aufeinander und mit nur zwei Toren setzte sich das Team von der dänischen Grenze durch. „Genau dies sind die Spiele, die wir brauchen, um unsere Spielerinne auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten. Das hat wirklich Spaß gemacht und bringt uns weiter!“, schwärmte Buxtehudes Trainer Lars Dammann und freut sich auf den ersten Spieltag in Schwerin. Die Spielerinnen erwarten so an jedem Spieltag zwei Spiele mit 2 x 20 Minuten. Eine weitere Neuerung – zumindest für die Buxtehuderinnen – wird das Harz am Ball sein, das im Hamburger Handballverband komplett verboten ist. Die Spielerinnen sollen so auch auf die DHB-Sichtung im Frühjahr in Kienbaum vorbereitet werden, bei denen sich ein Großteil der Teilnehmerinnen mit ihren Landesauswahlen präsentiert. „Ich bin mir sicher, dass wir unter den ca. 50 Mädchen, die ein oder andere sehen werden, die ihren Weg nach ganz oben findet.“, blickt Lars Dammann in Zukunft und betont damit auch noch einmal die Wertigkeit des Wettbewerbs für die teilnehmenden Vereine.
An jedem der vier Spieltage kann man sich also auf C-Jugend-Handball auf höchstem Niveau freuen und zahlreiche Zuschauer sind herzlich willkommen. Am ersten Spieltag werden die Zuschauer dann auch zum Selbstkostenpreis in Schwerin bestens mit Kaffee und Kuchen versorgt. Das erste Halbfinale startet um 12 Uhr in der Erich-Kästner-Sporthalle in 19063 Schwerin, Hamburger Allee 240 zwischen dem SV GW Schwerin und dem VfL Bad Schwartau. Im zweiten Halbfinale stehen sich dann die HSG Handewitt/Nord Harrislee und der Buxtehuder SV um 13:15 Uhr gegenüber. Es folgt um 14:30 Uhr das kleine Finale und um 15:45 Uhr das Finale.
Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Text: Karsten Blümchen

Schreiben Sie einen Kommentar