Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

C I ist Landesmeister der C-Jugend 2017/2018

Am Samstag, 07.04.2018 wurde am erstmalig stattfindenden, durch den Handballverband Mecklenburg-Vorpommern organisierten „Tag des Jugendhandballs“ unter den qualifizierten Teams der männlichen Jugend B und die Mannschaften der C-Jugend ihre Meister und Medaillengewinner in Güstrow ermittelt.
In der weiblichen C-Jugend hatten sich für das große Finale gegen Fortuna Neubrandenburg die C I von Grün-Weiß Schwerin (Jhg. 2003) qualifiziert, die sich im Halbfinale im Vereinsduell deutlich gegen die jahrgangsjüngere C II von Grün-Weiß (Jhg. 2004) durchgesetzt hat.

Zu diesem Saisonfinale, in dem es um den Landesmeister M-V der C-Jugend 2017/2018 ging, hatte sich das Team um Kathleen Schöps, Andrea Stender, Wendy Künzel und Karsten Blümchen mit dem Turnier in Holstebro über Ostern und Trainingsspiele gegen die grün-weiße B-Jugend optimal vorbereitet. Die Mannschaft ist bereits Freitagabend in Güstrow angereist, um den vollen Fokus auf das Spiel gegen den Dauerrivalen aus Neubrandenburg zu legen. Das Trainerteam erwartete ein Finale auf Augenhöhe. In der Punktspielsaison gewann die C I das Hinspiel 24:20, während man in Neubrandenburg sich mit einem Tor geschlagen geben musste (19:18 Niederlage). Optimal vorbereitet und eingestellt ging es dann nach dem kleinen Finale im Spiel um Platz 3, das die grün-weiße C II gegen Stavenhagen gewann, in das große Endspiel der C-Jugend Saison. Nur einmal konnte Neubrandenburg in Führung gehen (1:0), danach übernahm Grün-Weiß das Spiel. Aus einer sehr guten Abwehr heraus konnten die Mädels ihr schnelles Angriffsspiel umsetzen und führten in der 13. Minute bereits mit 5 Toren. Neubrandenburg fand nicht ins Spiel, wurde immer wieder im Angriff gestört. Zur Halbzeit führten die Schwerinerinnen bereits deutlich mit 15:8, die Trainerin wusste aber aus der Vergangenheit, dass dieser Vorsprung nicht unbedingt den Sieg bedeutet. So bezog sich die Pausenansprache darauf, die Spannung aufrecht zu erhalten und genauso konsequent und mannschaftlich geschlossen weiter zu spielen. Genau dieses setzten die Mädels um und machten da weiter, wo sie aufgehört hatten. Durch tolle Spielzüge und ein sicheres Spiel aus der 2. Welle heraus, konnte der Vorsprung bis zur 45. Minute bereits auf 16 Tore ausgebaut werden. Dieser wurde bis zum Abpfiff gehalten gehalten und das Spiel endete mit einem deutlichen 30:14 für unsere grün-weißen Mädels und bedeutete C-Jugend Landesmeister 2018!!!
1 ½ Jahre voller Mühen und Anstrengen wurden jetzt belohnt, die Mannschaft ist zu einem Team zusammen gewachsen, welches zum entscheidenden Zeitpunkt die Leistung abgerufen hat. Sowohl auf dem Feld als auch auf der Bank zeigte sich eine geschlossene Mannschaftsleistung.
Nun heißt es in den nächsten zwei Wochen die Spannung hochzuhalten und die Zeit optimal zur Vorbereitung der Nordostdeutschen Meisterschaft am 21./22.04 2018 in Berlin zu nutzen. Denn mit dem Sieg der Landesmeisterschaft M-V qualifizierte sich die C I für diese überregionale Meisterschaft. Hoffentlich sind die Mädels auch zu diesem Ereignis dann topfit und können zeigen, was in ihnen steckt.

Herzlichen Glückwunsch zum Meistertitel und viel Erfolg in Berlin!!!

Es spielten: S. Stender, L. Jaap, E. Theiß, E. Lüder, T. Schermer, R. Karschunke. F. Petasch, M. Ockert, E. Schlink, L. Schulze, E. Blümchen, F. Schermer, I. Siemitkowski, E. Reuter, R. Gühlcke

Text: Schöps/Klingenberg
Foto: Grün-Weiß

Schreiben Sie einen Kommentar