Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!
Kein Bild vorhanden

Mit Kampfgeist zum Sieg …

Nach der zu Buche stehenden hohen Auswärtsschlappe vom vergangenen Wochenende beim Tabellenführer HV Altentreptow, bedingt durch eigene eklatante Fehler im Abwehrverhalten, aber auch der mangelnden Chancenverwertung nach vorne, musste heute gegen einen starken Mitkonkurrenten auf Anschluss an die Tabellenspitze Einiges passieren und abgeändert werden. So wurde auch trainiert, mit den bedingt guten Möglichkeiten, die das Team in dieser Saison hat. Wir versuchten, im Training die Mängel, so gut es ging abzustellen, und uns aber auch hauptsächlich in den Köpfen der Spielerinnen frei zu machen für das anstehende Spiel gegen die Mädels der Eintracht, die uns beim Einlaufen in die Halle zur Erwärmung schon mächtig groß und viel älter erschienen😅Nichtsdestotrotz war unserem Mädels heute anzusehen, dass sie zwei Punkte wollten, alle waren ausgeruht und schienen auch bereit, von Anfang an der Partie Biss, Team- und auch Kampfgeist zu zeigen, und das war auch gut so. Denn spielerisch technisch durfte und konnte von beiden Mannschaften nicht all zuviel gezeigt werden, in meinen Augen wurde durch das später etwas besser werdende Schiedsrichtergespann zunächst viel zu kleinlich gepfiffen und jeglicher Spielfluss unterbunden. Dennoch war es eine wunderbare, spannende erste Hälfte, in der sich beide Teams absolut nichts schenkten. Eins vor, Ausgleich, eins hinten, Ausgleich, absolut auf Augenhöhe gelang es beiden Mannschaften nicht, sich irgendwie abzusetzen. Um wenigstens mit einer Führung zur Pause in die Kabine gehen zu können, wurde unseren Mädels kurz vor Halbzeitpfiff noch eine Auszeit gegönnt und nochmal mobil gemacht. Dies tat unserem Spiel und der Motivation gut, denn zwei Tore folgten und mit einem 11:9 ging es in die zweite Halbzeit.
Nach Wiederanpfiff gleiches Spiel in Sachen Torestand, jedoch war zu erkennen, dass der zuvor beschriebene Biss und die Einstellung unserer Mädels nun doch Früchte tragen würde. In Richtung Mitte zweiter Halbzeit nutzten die Ladies zwei Schwächephasen der Gäste und konnten mit Kontergegenstößen, bzw. eine mit hohem Tempo und gut gespielter zweiten Welle die Führung bis auf drei oder vier Tore ausbauen. Aber die tapferen Rostocker Mädchen kämpften und kämpften und versuchten immer wieder heranzukommen. Der Bann schien erst ungefähr 47.-48. Minute gebrochen, als im Kasten der Rostockerinnen wieder innerhalb von ca. zwei Minuten 4 schnelle Tore untergebracht werden konnten. Nun war es spürbar, die Sicherheit war da und der Sieg wurde bis zum Ende der Partie nicht mehr hergegeben. Neun Tore vor scheint das tatsächliche Spiel etwas zu verwischen, es war ein harter, schwerer, aber letztendlich von Erfolg gekrönter Gang in einer absolut lobenswerten Mannschaftsleistung aller Mädels, heute aber explizit nochmals hervorzuheben unserer Vanni im Tor, die so etliche Chancen der Gegnerinnen mit ausgezeichneten Paraden und Reaktionen zunichte machte. Insgesamt ein wunderbarer Handballnachmittag mit toller Stimmung, tollen Fans beider Seiten und einem fair geführten Spiel. Das macht Spaß und Freude auf das Rückspiel. Wir bedanken uns bei allen Eltern, Fans, Angehörigen für die tolle, lautstarke und faire Unterstützung, am Samstag geht es zu einem weiteren harten Konkurrenten, dem SV Warnemünde und ich hoffe, dass wir diese gestrige Atmosphäre irgendwie dorthin mitnehmen können.
Beste Grüße vom Team und Trainer