Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

A2 siegreich in Altentreptow

Die A2 ist von Grund auf nicht so Breit aufgestellt und auf Unterstützung aus den angrenzenden Mannschaften der B-Jugend und Frauen angewiesen. Dies sollte sich an diesem Wochenende recht schwierig gestalten, da alle Mannschaften gerade am Samstag selbst aktiv, bzw. am Sonntag nur mit einer dezimierten Truppe spielen mussten.
So traten wir also mit 7 Feldspielerinnen und einer Torfrau den langen Ritt an, denn morgens meldeten sich noch 2 Spielerinnen krank.
Nun war guter Rat teuer. Die Faktenlage eindeutig: 1. Auswärts, 2. 60 Minuten Spielzeit, 3. nur 7 Feldspielerinnen, 4. die Erinnerung an das Hinspiel in Schwerin, welches durch die Altentreptowerinnen sehr knapp gestaltet wurde.

Aber genau solche Spiele erweisen sich immer wieder als die Besten.
Den ersten Treffer im Spiel markierten die Hausherrinnen. Gleich im Anschluss konterten die GW´n zum Ausgleich. Das Ganze nochmal. So standen nach 1:36 Minuten Spielzeit bereits 4 Tore auf der Anzeigentafel.
Danach sollte es aber ein wenig ruhiger werden, denn jetzt fanden sich die Mädchen auf der Platte, die Abwehrarbeit lief ab dem Zeitpunkt hervorragend und der Gegner wurde zu einer frühen Time-Out nach bereits 10 Minuten gezwungen. Im Verlauf waren die Grün-Weißen immer ein wenig wacher und konnten so den einen oder anderen Ball in der Abwehr erobern. Im Konterspiel passte auch alles und die Wurfeffektivität war genial. Mit einer beruhigenden Halbzeitführung von 20:13 ging es in die Kabinen.

Der Trainer mahnte beim Pausentee jetzt nicht den Schlendrian einkehren zu lassen. Es waren schließlich noch 30 Minten zu spielen und es waren immer noch nur 7 Feldspielerinnen.
Die GW´n hatten sich wohl richtig was vorgenommen. Nach Wiederanpfiff markierten sie 4 Treffer in Folge. Der gegnerische Trainer hatte genug gesehen. Es schien so, als ob seine Worte der Halbzeit nicht angekommen waren und er nahm seine Auszeit bereits nach 5 (!!!) Minuten.
Die zweite Hälfte verlief genau wie der erste Durchgang. Man merkte den Schwerinerinnen nicht an, dass sie so dezimiert waren. Getragen durch die Spielfreude wurde dieser Umstand geschickt verdrängt.
Am Ende belohnten sich die Grün-Weißen mit einen 41:25 . Ein großer Dank an dieser Stelle an Daria, die sich bereit erklärt hat, die A2 zu unterstützen. Sie hat sich toll in die Mannschaft eingefügt und sehr mannschaftsdienlich gespielt. „Es hat echt Spaß gemacht.“ war ihr Fazit auf der anschließenden Rückfahrt.

Es spielten: Christin (Tor), Vera (3), Lea (3), Melissa (7), Daria (12), Eyleen (9), Maja (2) und Nicky (5)

Quelle: Privat
Quelle: Privat

Bildquelle:

  • IMG_0965: Privat
  • IMG_0966: Privat
  • WhatsApp Image 2020-01-19 at 19.53.21: Privat