Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Ein Sieg und zwei knappe Niederlagen beim Leistungsturnier der D Jugend in Rostock

Den Sonntag nutzten die Spielerinnen des Jahrgangs 2004, um sich beim Leistungsturnier in Rostock mit den Mannschaften der Leistungsstützpunkte Rostock und Neubrandenburg zu messen. Als 4. Team nahm die Bezirksauswahl Nord (Jahrgang 2005) teil.
Im ersten Spiel standen uns die Mädchen vom RHC gegenüber. Die erste Hälfte gestaltete sich sehr ausgeglichen, folgerichtig wurden beim Stand von 7:7 die Seiten gewechselt. In Halbzeit gelang zwar die schnelle Führung zum 8:7, Rostock nutzte jedoch in der Folge Fehler im Abschluss und zog auf 8:12 davon. Mit einer guten kämpferischen Einstellung und einer konzentrierten Abwehrarbeit ließen die Grün Weißen bis zum keinen Treffer mehr zu. Im Angriff gelangen noch 3 Tore in Folge, änderten aber nichts an einer knappen 11:12 Auftaktniederlage.
Im folgenden Spiel gegen die jüngere Bezirksauswahl Nord gestaltete sich ein sehr einseitiges Spiel. Die Schweriner Mädchen spielten ihre körperliche und spielerische Überlegenheit sehr konsequent aus und konnten das Spiel am Ende deutlich mit 27:5 (Halbzeit 13:3) für sich entscheiden.
Im abschließenden Spiel gegen Neubrandenburg galt es noch einmal, mit voller Konzentration ins Spiel zu gehen und mit einem guten Spiel aus dem Turnier zu gehen. Und die Mädels legten gleichgut los und führten schnell mit 4:1.  Leider gelang es nicht, die sich bietenden Chancen im Anschluss zu nutzen, dennoch ging es mit einer 9:7 Führung in die Halbzeit. Auch in dieser 2. Hälfte gelang es nicht, sofort ins Spiel zu finden und sah sich nach einem erneuten 0:5 Lauf des Gegners schnell im deutlichen Rückstand (9:12). Aber genau wie im Spiel gegen den RHC geben die Mädchen nicht auf und kämpften sich in der Folgezeit wieder heran und erzielten beim 14:14 wieder den Ausgleich. Nach je einem weiteren Tor auf beiden Seiten konnte Neubrandenburg in den Schlusssekunden des Spiels den Siegtreffer zum 16:15 erzielen.

Für die Grün Weißen heißt es nach den beiden knappen Niederlagen, den Kopf nicht hängen zu lassen und den Blick auf die weiteren Aufgaben in der D und C Jugend zu richten und weiter an der Verbesserung der individuellen Leistungen sowie im Zusammenspiel zu arbeiten.

Für den SV GW spielten: Hanna, Monja – Emy, Saskia(10), Ronja(7), Lina D.(3), Miriam(1), Lina W.(3), Enie(2), Madeleine(19), Lara(3), Sophie(1), Merle(1), Vivi(3)

Text: Dirk Gill