Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Nele Kosa pfeift nun auch auf Landesebene …

Bereits im Alter von drei Jahren hat Nele bei Grün-Weiß Schwerin bei den Pampers mit dem Handballspielen angefangen. Weiter ging es in der F-Jugend mit ihrem seinerzeitigen Übungsleiter Thomas Gerloff als Torhüterin. Später wechselte Nele auf das Spielfeld und spielte überwiegend am Kreis. Ihr größter sportlicher Erfolg war der Gewinn des Landesmeistertitels 2015/2016 und des Ostdeutschen Meisters 2016 mit der D-Jugend (Jahrgang 2003) mit dem Team von Jörg Schermer. In der Saison 2016/2017 spielte Nele ein Jahr bei Dirk Gill mit den 2004er Mädels in der C-Oberliga und in dieser Zeit begann die Schiedsrichterausbildung. 
Auf der Suche nach neuen Jungschiedsrichterinnen wurden in den Nachwuchsmannschaften von Grün-Weiß Schwerin gefragt, wer denn Interesse dazu hätte. Nele sagte sich, okay, dass probiere ich mal aus. Um Schiedsrichter zu werden, müssen mehrere Lehrgänge und Trainingsstunden absolviert werden. Das ist nicht immer leicht. Auch die ersten Spiele auf Bezirksebene als Schiedsrichter müssen erstmal überstanden werden. Da gab es nicht nur aufmunternde Worte von den Rängen, Spielern und Trainern. Doch daraus lernt man und Nele erhielt nach und nach zunehmend mehr positives Feedback und sammelte viele Erfahrungen. Das Handballspielen hat die inzwischen 15-jährige Nele nicht aufgegeben. Seit der letzten Saison trainiert und spielt sie in der A-Jugend bei Thomas Böhm in der Bezirksliga mit viel Spaß und Freude.
Inzwischen pfeift Nele alles in der Bezirksliga von der F- bis zur B-Jugend, sowohl männlich als auch weiblich. Das brachte Nele enorm weiter. In der Saison 2017/2018 pfiff Nele die Landesmeisterschaften der E- und D-Jugend sowie die Ostdeutsche Meisterschaft der D-Jugend (Wismar-Cup) und dies sehr erfolgreich. In den zwei Jahren auf Bezirksebene sammelte Nele weiterhin viele Erfahrungen und dies konnte ihr Selbstbewusstsein nur stärken. Geachtet und respektiert von Trainern und Zuschauern hat Nele viel Spaß dabei. So hat sich bei ihr der Wunsch ergeben, als Schiedsrichterin auch höherklassige Spiele zu leiten. Dafür unterzog sich die junge Schiedsrichterin einer anspruchsvollen Qualifizierung und bestand Anfang September 2018 nun die hierfür erforderliche Prüfung.

Im Ergebnis dessen ist sie nunmehr in den Landeskader aufgerückt und darf auch auf Landesebene (HVMV), z.B. in der Verbands- und MV-Liga eingesetzt werden. Hierzu gratulieren wir herzlich und wünschen ihr dabei viel Erfolg!

Das soll nach Neles Vision jedoch noch nicht das Ende ihrer Schieri- Karriere sein. Gern würde sie einmal dort pfeifen dürfen, wo jetzt die 1. Frauen des SV Grün-Weiß Schwerin spielen, also in der Dritten Liga. Gern werden wir sie auf diesem Weg begleiten und dabei unterstützen.

Text: Uta Klingenberg
Bild: SV Grün Weiß