Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Der Mann für die unliebsamen Aufgaben

Andreas Patzke kümmert sich bei uns um die Internetauftritte – und er macht auch die Dinge, die kaum ein anderer machen möchte.
Ein deutliches „Nein, das mache ich nicht“ bekommt man bei uns von Andreas Patzke selten zu hören. Andreas ist uns Mitglied der Handball-Abteilungsleitung und dort für die Öffentlichkeitsarbeit und für die Turnierorganisation zuständig. Wenn man ihn allerdings fragt, was seine Aufgaben dabei genau sind, dann fallen schnell die Worte „Mädchen für Alles“. „Ich mache alles, was andere nicht machen wollen“, sagt Andreas.
2007 kam der Familienvater mit den Grün-Weißen erstmals in Berührung. Zunächst, wie viele andere, als Elternteil eines spielenden Kindes – auf der Tribüne. „Der Trainer hat dann spitzgekriegt, dass ich selber mal Handball gespielt habe“, erzählt Andreas. Schnell war sein Platz in den Zuschauerrängen geräumt und auf der Trainer-Bank als Betreuer bei Tochter Ann-Kathrin eingerichtet. „Ich wurde gefragt, ob ich nicht helfen möchte. Und dann habe ich das gemacht. Das hat mein eigenes Handball-Feuer auch wieder entfacht.“ Das ging am Ende so weit, dass Andreas vom Betreuer zum Co-Trainer und am Ende auch zum Trainer einer eigenen Mannschaft wurde. Das Team seiner Tochter betreute er bis hoch zur A-Jugend.
Schnell wurde das Engagement neben der Trainertätigkeit erweitert. „Jemand musste unseren Facebook-Auftritt und auch unsere Homepage als Administrator betreuen“, erklärt Andreas, der auch zu dieser Aufgabe nicht „Nein“ sagen konnte. Wenn Hilfe beim Imbiss gebraucht wird, Not am Mann bei den Hallensprechern ist oder auch Turniere organisiert werden müssen, dann ist der 50-Jährige stets zur Stelle. Auf Andreas ist Verlass. Das schätzen wir so an ihm, ebenso, wie seine humorvolle Art. Selbst als Tochter Ann-Kathrin dem Handball den Rücken kehrte, blieb er unserem Verein treu.
Wenn es mit dem Handball in MV und bei uns wieder so richtig los geht, dann wird auch Andreas wieder kräftig mit anpacken, denn „Nein“ sagen, kann er halt kaum. Und ohne die „Allesmacher“ geht es in Sportvereinen sowieso nicht.
Foto + Text Hagen Bischoff